EFH LENZIKON ESCHENBACH

Da die Parzelle in der W3 Zone liegt, konnte das gesamte Gebäude um ein Geschoss angehoben werden. Durch diese Massnahme wurde die Aussicht im Wohngeschoss
markant verbessert. Ebenfalls entstand eine einfache Garageneinfahrt im Untergeschoss.

Die Parzelle war schwer zu bebauen, da sie lang und schmal ist. Der Baukörper
passt sich optimal in das Grundstück ein. Das Gebäude zeichnet sich durch eine klare,
geradlinige Architektur aus.

 

Die Einliegerwohnung ist seitlich an den Hausteil angeschlossen und wird durch ein Fassadenband mit dem Hauptkörper verbunden. Durch den markanten, mit Natur-
stein verkleideten Zwischenkörper entsteht eine klare Trennung zwischen Einlieger-
wohnung und Haupthaus.